#Hallo. Willkommen bei unserem Magazin #Katsching.

Alles ist heute auf dem Smartphone möglich, oder? #Katsching ist für den Desktop oder dein Tablet programmiert. Also bis gleich auf einem anderen Gerät.

Dein #Katschingteam.

Katsching-Magazin | Stadt RV
22221
single,single-post,postid-22221,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-9.1.3,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive
alter_hut 10-Orte
Stadt-RV

Ravensburg ist ein leistungsfähiger und innovativer Wirtschaftsstandort. Zahlreiche Unternehmen entscheiden sich jährlich für Ravensburg, indem sie am Standort expandieren oder ihren Unternehmensstandort nach Ravensburg verlagern und generieren somit einen Zuzug von Fach- und Führungskräften. Der florierende Standort Ravensburg zeichnet sich nicht nur durch weltweit bekannte Unternehmen wie zum Beispiel der Ravensburger AG oder Vetter Pharma aus, die hier schon seit etlichen Jahren auf den Standort Ravensburg bauen, sondern auch durch einen Zuwachs von kleinen jungen Unternehmen und Start-ups, die sich hier niederlassen, und die Vorzüge der dynamischen Stadt genießen.

Gut ausgebildete Fachkräfte und qualifizierte Hochschulabgänger sind nicht nur Grundlage für Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen, sondern auch Voraussetzung für die Gründung eines Unternehmens. Absolventen der Hochschule Ravensburg-Weingarten und der Dualen Hochschule Baden-Württemberg bietet Ravensburg nicht nur weltweit agierenden Unternehmen, die die jungen qualifizierten Berufseinsteiger schätzen, sondern auch die Möglichkeit, sich unabhängig von Unternehmen weiterzuentwickeln.

01

Coworking im TEAMWERK

In Ravensburg gibt es bereits für junge Leute, Nachwuchskräfte oder Absolventen die Möglichkeit des „Coworkings“. Hier arbeiten Selbstständige, Freiberufler, Kreative und Unternehmensgründer unabhängig voneinander in einem Büro, Raum oder Gebäude zusammen. Den Arbeitsplatz kann man sich für bestimmte Zeit mieten, so bleibt man flexibel und kann selbst entscheiden, wann man für wie lange einen Platz zum Arbeiten benötigt. Man könnte natürlich auch von zu Hause arbeiten, doch beim „Coworking“ geht es um mehr: Hier findet auch ein zwischenmenschlicher Austausch statt, hier steht das networking im Mittelpunkt. Das TEAMWERK, Coworking Space in der Obere Breite Straße bietet hierfür eine Plattform.

teamwerk
bitzilla1

02

Bitzilla und co.

Darüber hinaus gewinnen Themen wie Digitalisierung, Innovation und Gründerkultur in jeder Stadt zunehmend an Bedeutung, auch in Ravensburg. Daher hatte Jan Halpape, Geschäftsführer von Schwäbisch Media Digital, bereits 2016 die Idee, mit einem innovativen Event die Auseinandersetzung mit diesen Themen und den Aufbau eines Netzwerks von digitalen Köpfen in der Region voranzutreiben. Entstanden ist hieraus die Bitzilla Konferenz. 350 Gäste folgten bei der Erstauflage in 2016 der Einladung ins historische Konzerthaus in Ravensburg. Geboten wurde ein kurzweiliges Programm mit Top-Speakern wie dem gebürtigen Ravensburger Dr. Frederik Pferdt, der als Head of Innovation bei Google im Silicon Valley tätig ist. Neben der Konferenz wurde zudem mit dem Bitzilla Brunch ein Frühstückstreff im Ravensburger Medienhaus ins Leben gerufen. Etwa viermal im Jahr trifft man sich in zwangloser Atmosphäre bei Kaffee, Brezeln und Weißwürsten zu Impulsvorträgen und Austausch zu aktuellen Themen wie Virtual Reality oder 3D-Druck.

03

kup. Ravenburg

Doch damit nicht genug Input und Raum für Neues: Auch in der Parkstraße tut sich etwas. Noch ist hier eine Großbaustelle. Doch schon im Frühjahr 2018 wird dort ein modernes, lichtdurchflutetes Gebäude eröffnet. Mit seinen knapp 5000 Quadratmetern Büro- und Gewerbeflächen bietet es jungen Talenten und Freelancern eine Chance zur Selbstständigkeit. Das „kup. Ravensburg“ soll junge Unternehmer fördern. Es soll innovativen, technologieorientierten und kreativen Unternehmen als zentrale Plattform dienen, wo sie arbeiten und sich mit anderen Jungunternehmern bzw. bereits etablierten Unternehmen vernetzen können. Zusätzlich werden sie von den Wirtschaftsförderungen von Stadt und dem Landkreis Ravensburg begleitet und unterstützt. Ziel ist es, Gründungen aus der Hochschule Ravensburg-Weingarten heraus zu fördern und den selbstständigen Jungunternehmern einen Rahmen zu geben, sie professionell zu begleiten und sie mit dem fehlenden Know-how zu unterstützen durch Kooperationspartner und Coaching. Bedarfsorientierte Angebote zu Businessplänen oder Rechtsformen sollen nach ihren Vorstellungen ebenso geboten werden wie die Beratung durch Steuerberater und Notare. Betrieben wird das „kup. Ravensburg“ durch die Unternehmensgruppe PRISMA, die bereits ähnliche Modelle wie das „kup.“ in anderen Städten erfolgreich betreibt.

kup

Weitere Infos zu diesen Themen erhalten Sie bei der Wirtschaftsförderung der Stadt Ravensburg

Andreas Senghas
Leiter Wirtschaftsförderung
Seestraße 36
88214 Ravensburg
Tel. 0751 82-333
andreas.senghas@ravensburg.de
www.ravensburg.de

text: andreas senghas
grafik: désirée keller